Startseite
    Neues
    Filme: 0-9
    Filme: A-B
    Filme: C-D
    Filme: E-F
    Filme: G-H
    Fillme: I-J
    Filme: K-L
    Filme: M-N
    Filme: O-P
    Filme: Q-R
    Filme: S-T
    Filme: U-V
    Filme: W-Z
  Archiv
  WerWieWas?
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/moviezombie

Gratis bloggen bei
myblog.de





Filme: U-V

Vollidiot

(Komödie) D 2007

Regie: Tobi Baumann | Drehbuch: Tobi Baumann, Christian Zübert | Darsteller: Oliver Pocher, Oliver Fleischer, Tanja Wenzel, Ellenie Salvo González | Dauer: 102min | FSK: ab 6

Wertung: 7 von 10

Handlung:

Simon Peters ist genervt von seinem Job als Telefonverkäufer, seine Freundin hat ihn abserviert und bis zum Hals in Schulden steckt er auch noch. Zum Glück hat er seine besten Freunde Paula und Flik, die ihm beistehen und Mut machen. Doch weder die kläglichen Anmachversuche in der Disko, noch die von seiner Putzfrau vermittelte Dörthe beenden sein trostloses Single- und Loserdasein. Da verliebt er sich Hals über Kopf in die Bedienung einer Kaffekette und tritt von einem Fettnäpchen ins nächste...

Kritik:

Vollidioten waren die Macher dieses Streifens sicher nicht. Allein schon einige Schnitte und optische Kniffe verleihen der deutschen Komödie ein gewisses Niveau. Hinzu kommen einige zum brüllen komische Ideen und zahlreiche Auftritte von in der deutschen Schauspielszene sehr bekanntem Gesichtern. Da kann fast nichts mehr schief gehen.

Ein Punkt an dem sich die Geister scheiden ist die Wahl des Hauptdarstellers. Die einen lieben ihn, die anderen verabscheuen ihn. Dass Oliver Pocher kein begnadeter Schauspieler ist, lässt sich kaum bestreiten. Wer auf der Bühne den Clown gibt, kann nicht automatisch vor der Kamera einen humorigen Charakter glaubhaft und natürlich darstellen. Doch Pocher gibt sich Mühe und kommt nicht nur bei seinen Fans immerhin symphatisch rüber, nicht zuletzt weil die Hauptsituation, in der sich die Hauptfigur befindet, im wesentlichen sehr aus dem Leben gegriffen und recht charmant verarbeitet ist.

Das altbekannte Thema des unfreiwilligen Singledaseins wurde in "Vollidiot" recht unterhaltsam verarbeitet, auch dank der köstlichen, zum Teil speziell auf Pocher zugeschnittenen, Anspielungen. Ganz ohne ein paar Schnitzer und hauptsächlich durch Pochers verbesserungsfähige Schauspielkunst zu dämliche Gags kommt auch "Vollidiot" nicht aus, aber mit höchstens einem zugedrückten Auge bietet der Film dem Zuschauer, der ungefähr weiß was ihn erwartet, köstliche Unterhaltung.

Info:

Basiert auf dem Buch von Tommy Jaud, welches einige Unterschiede zum Film aufweist.

6.10.07 22:04


Video Kings

(Komödie) D 2007

Regie: Daniel Acht, Ali Eckert | Drehbuch: Daniel Acht, Ali Eckert | Darsteller: Fabian Busch, Bela B. Felsenheimer, Oliver Korittke | Dauer: ca. 90min | FSK: ab 6

Wertung: 5 von 10

Handlung:

Flo arbeitet mit seinem vokuhilatragenden Kumpel in einer schlecht laufenden Videothek (die gleichzeitig sein Zuhause ist) und muss sich mit einigen Problemen rumschlagen. Er hat nicht nur das Finanzamt und fiese Schlägertypen von der Konkurrenz, sondern auch seine temperamentvolle Exfreundin samt italienischer Famile am Hals.
Durch die Tür der Videothek kommen sonst nur Irre, wie Flo selbst meint, doch als die neu zugezogene Ramona den Laden betritt, ist Flo auf den ersten Blick verliebt. Nun geht das Chaos erst richtig los...

Kritik:

Selten sind sich Kritiker so einig über die Durchschnittlichkeit eines Films wie bei „Video Kings“. Was den Streifen so mittelprächtig macht sind in erster Linie die guten Ideen und Handgriffe, die durch einige dämliche und niveaulose Ideen und Handgriffe, vor allem im letzten Drittel des Films, wieder wet gemacht werden. Die leicht debilen, aber liebenswürdigen Hauptfiguren aus dem Kiez toppen in Punkto Niveau immerhin schon mal alle alten Tom Gerhardt Filme. Die vielen Gastauftritte sorgen für köstliche Überraschungen, sofern man sie mit so viel Humor wie möglich nimmt.

Eigentlich leiht und konsumiert heutzutage so gut wie kein Mensch mehr Videokassetten. Und die Geschichte mit den vertauschten Videos ist auch ein bisschen sehr vorhersehbar.  Aber davon abgesehen ist mit einem winzigen Budget eine sehr sympathische Kiez-Komödie gelungen, die allein von ihrer Schrägheit lebt.

7.9.07 21:03


Voll auf die Nüsse

Dodgeball - A True Underdog Story
(Komödie) USA 2004

Regie: Rawson Marshall Thurber | Drehbuch: Rawson Marshall Thurber | Darsteller: Vince Vaughn, Ben Stiller, Christine Taylor, Jason Bateman | Dauer: ca. 92min. | FSK: ab 6

Wertung: 7 von 10

Handlung:

Fitnessstudiobesitzer Peter Le Fleur, der in den Tag hineinlebt und es mit seinen Schulden nicht so genau nimmt, muss binnen eines Monats 50.000 Dollar auftreiben, weil sein Studio namens "Average's Joe" sonst von der Konzernkette Globo-Gym und dessen aalglattem Boss White Goodman übernommen wird. Eines der wenigen Mitglieder von "Average's Joe" hat die rettende Idee: Es wird ein Dodgeballteam gebildet um nach dem regionalen Vorentscheid die World Dodgeball Championships in Las Vegas und damit ein Preisgeld von 50.000 Dollar zu gewinnen. (Dodgeball funktioniert ähnlich wie unser Völkerball.) Ein "Globo-Gym-Team" ist auch am Start, bestehend aus Muskelpaketen, Profisportlern und Goodman als Anführer. Das werden harte Nüsse für Peters Team...

Kritik:

Bei den Stichworten „Komödie“ und „Ben Stiller“ weiß man eigentlich schon recht genau woran man ist. So auch bei „Voll auf die Nüsse“, was keineswegs schlechte Unterhaltung verspricht. Ben Stiller gibt eine herrlich komische Performance als widerlicher Fitnesstrainer mit dämlichen Sprüchen auf den Lippen und stylishem Bart um dieselbigen. Die anderen Figuren um Symphatieträger Vince Vaughn sind nicht weniger skurril und sorgen durch schräge Aktionen für einige Lacher.

In Punkto Konflikt mit (in diesem Fall recht ausgedehntem) Happy End hält sich „Voll auf die Nüsse“ bewusst an altbekannte Genreregeln, was aber durch ein amüsantes Statement von Mr. Stiller im Abspann wieder wet gemacht wird. Zusammen mit den zahlreichen lustigen Gastauftritten ist also ein kurzweiliger, selbstironischer Fun-Film gelungen, der nicht auf die Nüsse geht, aber ein paar satte Treffer auf die Lachmuskeln landet.

30.6.07 01:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung