Startseite
    Neues
    Filme: 0-9
    Filme: A-B
    Filme: C-D
    Filme: E-F
    Filme: G-H
    Fillme: I-J
    Filme: K-L
    Filme: M-N
    Filme: O-P
    Filme: Q-R
    Filme: S-T
    Filme: U-V
    Filme: W-Z
  Archiv
  WerWieWas?
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/moviezombie

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kings Of Rock - Tenacious D

Tenacious D In The Pick Of Destiny
(Komödie) USA 2006

Regie: Liam Lynch | Drehbuch: Jack Black, Kyle Gass | Darsteller: Jack Black, Kyle Gass, Jason Reed | Dauer: ca. 93min | FSK: ab 12

Wertung: 7 von 10

Handlung:

Der kleine JB ist mit Leib und Seele ein Rocker und damit auch das schwarze Schaf in seiner durch und durch religiösen Familie. Eines Tages läuft er von Zuhause weg und macht sich auf eine lange Reise nach Los Angeles, wo er als erwachsener Mann auf den Straßenmusiker KG trifft. JB ist von KG's Gitarrenspiel derart beeindruckt, dass er mit ihm eine Band gründen will. Zunächst ist KG dagegen, doch die beiden raufen sich zusammen und werden zu "Tenacious D".

Um ihrem Publikum den besten Rocksound der Welt zu liefern machen die beiden sich auf die Suche nach dem "Plek des Schickals", ein sagenumwobenes Gitarrenplektrum, welches schon den ganz großen Rockstars wie Angus Young und Jimy Hendrix zu ihrem grandiosen Sound verhalf. Das besondere an dem Plektrum: Es besteht aus einem Zahn des leibhaftigen Teufels.

Kritik:

Tenacious D machen dem Titel "Kings Of Rock" alle Ehre. Als bestens aufgelegtes Duo rocken sie sich mit witzigen Gags und fettestem Sound durch knapp 94 Filmminuten. Das Ideenreichtum und die Gastauftritte dazu machen "Kings Of Rock - Tenacious D" zum Heidenspaß.

Wer sowieso schon Jack Black bzw. Tenacious D Fan ist, die Liebe zur Rockmusik in sich trägt und nicht auf eine Version stößt in der die Songs eingedeutscht sind wird den Film in vollen Zügen genießen können. Auch Tenacious D - Neulinge müssten bei Jack Black's und Kyle Gass' Körpereinsatz auf den Geschmack kommen.

"Kings Of Rock - Tenacious D" ist ein Fun-Film, der nicht durch sein Drehbuch besticht, aber eine wundervolle Botschaft verbreitet:
"Now go my son and rooock!!!"
21.3.07 22:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung